Kontakt

Kurssuche

Suchbegriffe kombinierbar durch Komma - z.B. Englisch, A2,…

« Zurück

Pressemitteilungen

Im Lockdown digitale Weiterbildungsangebote nutzen


Pinneberg, 10.02.2021:
Vieles ist derzeit durch die Pandemie stark eingeschränkt. Wer aber eine berufliche Veränderung oder einen Aufstieg plant und dafür seine Kompetenzen und Qualifikationen erweitern möchte, der braucht nicht bis zum Ende des Lockdowns oder gar der Pandemie zu warten, sondern kann dank zahlreicher digitaler Weiterbildungsangebote sofort loslegen, um bestens vorbereitet zu sein, wenn die Wirtschaft wieder anzieht.

Einen umfassenden und anbieterneutralen Überblick bietet das Kursportal Schleswig-Holstein, das vom Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Arbeit, Technologie und Tourismus des Landes Schleswig-Holstein gefördert wird. Und so geht’s: Einfach ein Thema oder Stichwort auswählen und dann auf den E-Learning-Button klicken. Ist das passende Stichwort nicht dabei oder liefert nicht den erhofften Treffer, kann auch eine Volltext-Suche gestartet werden, die dann Kurstitel und -beschreibung nach dem gesuchten Begriff durchleuchtet. Über zahlreiche Filter hat der Nutzer die Möglichkeit, weitere Kriterien festzulegen, etwa die Tageszeit oder Förderungsarten wie zum Beispiel den Bildungsgutschein oder das Aufstiegs-BAföG. Alle Fördermöglichkeiten werden im Kursportal Schleswig-Holstein unter der gleichnamigen Rubrik dargestellt.

Erst einmal die Lage auf dem Arbeitsmarkt analysieren, Trends ausmachen, das eigene Qualifikationsniveau und die immer wichtiger werdende digitale Kompetenz einordnen? Auch kein Problem! Relevante Links zu diesen Themen finden Nutzer unter der Rubrik „Service“.

Manchmal ist das Ziel auch erstmal eine Idee und der Weg dorthin noch nicht ganz klar. Wer Unterstützung dabei benötigt, sich in der Vielzahl der Weiterqualifizierungsmöglichkeiten und Förderinstrumente zurechtzufinden, kann das kostenlose Angebot des Beratungsnetzes Weiterbildung in Anspruch nehmen. Die Mitarbeiter beraten unabhängig und anbieterneutral. Die Kontaktadressen gibt es ebenfalls im Kursportal Schleswig-Holstein.

Festzustellen nach knapp einem Jahr Pandemie: Beschränkten sich die digitalen Formate anfangs fast ausschließlich auf Angebote der beruflichen Weiterbildung, so wird diese Lernform mittlerweile auch in vielen anderen Bereichen angewandt, u. a. bei Sport-, Entspannungs- und Kreativkursen. Auch für die Freizeitgestaltung gibt es also jede Menge Möglichkeiten. Aktuell warten ca. 4800 Online-Kurse auf die Kursportal-Besucher.

Das Kursportal-Team gibt gern Anleitung zur Kursrecherche und ist montags bis freitags von 9 bis 14 Uhr telefonisch unter 04101-80890 erreichbar, per Mail unter kursportal@vhs-pinneberg.de.

sh.­kursportal.­info

Über das Kursportal:
Das Kursportal Schleswig-Holstein bildet den schleswig-holsteinischen Weiterbildungsmarkt transparent und kundenorientiert ab und wird gefördert durch das Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Arbeit, Technologie und Tourismus. Träger des Projektes ist seit 2006 die Volkshochschule Pinneberg. Die Recherche ist für alle Nutzer kostenfrei und anbieterneutral.

Kontakt:
Volkshochschule Pinneberg
Kursportal Schleswig-Holstein
Projektbüro: Mühlenstraße 2
25421 Pinneberg

Projektleitung: Susan Remé
Datenbankmanagement: Christin Grabowski, Sandra Gürtler
kursportal@vhs-pinneberg.de


Information: erstellt am 15.09.14, zuletzt geändert am 11.02.21