Suchen & finden

Suchbegriffe kombinierbar durch Komma - z.B. Englisch, Flensburg,…

« Zurück

Aktuelles Einkommensteuerrecht zur Jahresmitte

Dieses Angebot ist abgelaufen.

Inhalt

Zielgruppe: Steuerberater/qualifizierte MA

Inhalt:
Das Einkommensteuerrecht ist durch laufende Änderungen und Fortentwicklungen geprägt. In der Beratungspraxis müssen Sie gegenüber dem Mandanten eine Vielzahl von Einzelfragen unmittelbar beantworten und umsetzen. Bei der Beantwortung sind auch die aktuell beschlossenen Gesetze wie z. B. das Zweite Bürokratieabbaugesetz und das Steuerumgehungs-bekämpfungsgesetz zu berücksichtigen. In der Seminarveranstaltung "Aktuelles Einkommensteuerrecht zur Jahresmitte" werden praxisnahe die aktuellen Entwicklungen, die für den Beratungsalltag bedeutsam sind, aufgezeigt.
Neben den aktuellen Gesetzesänderungen und neuen Entwicklungen aus der Finanzverwaltung wird auch auf die aktuelle Entwicklung in der Rechtsprechung angesprochen.
Auch auf anhängige Verfahren wird mit dem Ziel hingewiesen, dass der Mandant von eventuell künftiger günstiger Rechtsprechung frühzeitig profitieren kann.

Seminarinhalte:
Aktuelles

  • Gesetzesänderung: Geringwertige Wirtschaftsgüter / Sammelposten
  • Zumutbare Belastung: Staffelberechnung, verfahrensrechtliche Fragen und Verwaltungsreaktion
  • Anschaffungsnahe Aufwendungen (aktuelle Einzelfragen, Haltung der FinVerw und neue Gestaltungsmöglichkeiten)
  • Kindergeldantrag: Die neue 6-Monatsfrist

Gewinneinkünfte

  • Investitionsabzugsbetrag / Sonderabschreibung gem. § 7g EStG (BMF v. 20.3.2017)
  • Neues zur 10-Tagesfrist
  • Gewerbesteueranrechnung bei Gesellschafterwechsel / Vorabgewinnen

Arbeitnehmereinkünfte

  • Dienstwagen: Nutzungsverbot im Lohnsteuer- und im Körperschaftsteuerrecht
  • Dienstwagen: Tragung von Kosten durch den Arbeitnehmer (BFH v. 30.11.2016 und Verwaltungsreaktion)
  • Entfernungspauschale: Neueste Entwicklung
  • Neues zur doppelten Haushaltsführung (u .a. Einrichtungsgegenstände und 1.000 EUR-Grenze)
  • Häusliches Arbeitszimmer - aktuelle Entwicklung (OFD Hannover v. 27.3.2017 und aktuelle BFH-Rechtsprechung)
  • Gesetzesänderung: Steuerklassenvergabe bei Hochzeit / Faktorverfahren

Brennpunkte der Abgeltungsteuer

  • Abschaffung der Abgeltungsteuer?
  • Nicht kostendeckende Vermietung als vgA (BFH v. 27.7.2016)

Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung

  • Zwangsverwalter und Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung (BMF v. 3.5.2017)
  • Verbilligte Wohnraumüberlassung und vorweggenommene Erhaltungsaufwendungen
  • Abschreibung und mittelbare Grundstücksschenkung (BFH v. 4.10.2016)
  • Einbauküche und Abschreibung
  • Anschaffungsnahe Aufwendungen (Neues zur 15 %-Grenze)
  • Verteilung von Erhaltungsaufwendungen und Objektübertragung (FG Berlin-Brandenburg v. 30.03.2017)

Sonstige Einkünfte

  • Rentenbesteuerung und Verfassungswidrigkeit
  • Sterbegeldzahlung aus Versorgungswerk (BFH v. 23.11.2016)
  • Pensionskassenauszahlung und 1/5-Regelung (BFH-Urteil v. 20.9.2016 und Verwaltungsreaktion)
  • Einmalauszahlungen aus berufsständischer Versorgungseinrichtung

Kinder im Steuerrecht

  • Kindergeld/Kinderfreibetrag: Abgrenzung Erst-/ Zweitausbildung
  • Tragung von KV-Beiträgen durch die Eltern (Kostenabzug ohne Zahlungsnachweis möglich?)
  • Berufsausbildungskosten: Abgrenzung "Sonderausgaben" vs. "Werbungskosten" (u. a. Übernahme der Ausbildungskosten durch die Eltern, Kostenabzug und Falle "doppelte Haushaltsführung")

Sonderausgaben / Außergewöhnliche Belastungen

  • Neues zur zumutbaren Belastung
  • Wechselwirkung: agB und § 35a EStG
  • Krankheitskosten: Wann ist die zumutbare Belastung zu berücksichtigen?
  • Krankheitsbedingte Pflegekosten / Heimunterbringungskosten als agB
  • Basisvorsorgeaufwendungen (RV-Beitrag des Mini-Jobbers, Auslandstätigkeit)
  • Bonuszahlungen und Minderung der Basis-KV

Steuerermäßigung nach § 35a EStG / Sonstiges

  • BMF-Schreiben v. 9.11.2016 und aktuelle Rechtsprechung
  • Neues zur Ehegattenveranlagung
  • Zinsen gem. § 233a AO und Zinssatzhöhe

Teilnahmegebühr für Mitglieder (und dessen nicht berufsangehörige Mitarbeiter/innen): € 249,90
Teilnahmegebühr für Nichtmitglieder: € 374,85

Beratung

Sie möchten sich beruflich verändern und haben Fragen zur beruflichen Weiterbildung?

Hier finden Sie Beratungsangebote, kostenlos, neutral und kundenorientiert.

Mehr

Service

Servicetelefon, Checklisten, AGB: Hier finden Sie alles über das Kursportal Schleswig-Holstein.

Mehr

Förderung

Weiterbildung ist förderbar. Links zu den geläufigsten Förderprogrammen des Bundes und des Landes Schleswig-Holstein finden Sie hier.

Mehr

Regionen

Sie suchen eine Weiterbildung in Ihrer Nähe? Die regionalen Datenbanken fokussieren Ihre Suche auf Ihre Region.

Mehr

Andere Portale

Wenn Sie ehrenamtlich tätig sind oder als Trainer/-in arbeiten, entdecken Sie spezielle Angebote, auch der angrenzenden Bundesländer.

Mehr

Hilfe

Tipps und Tricks bei der Suche im Kursportal.

Mehr
^